[DE]

Durch die Canyonlands in Utah zu fahren war schon sehr eindrücklich. Obwohl das Fahren im bzw. durch den Grand Canyon nicht möglich bzw. nicht erlaubt ist wollte ich mir den Anblick von oben nicht entgehen lassen. Auf dem Desert View Campground habe ich am Abend einen Physiker/Astronom/Geologen getroffen. Jeff erklärte mir erst viele Dinge über den Sternenhimmel und die Raumfahrt und erläuterte dann auch, wie Canyons wie der Grand Canyon entstanden sind. Im Gegensatz zum “Auffalten” der Erdschichten so wie das bei Gebirgen der Fall ist, wurde die Erde durch Tektonik und vulkanische Aktivität senkrecht angehoben. Das erklärt auch, wieso die sogenannten Mesas oben eben sind. Während sich die Erde also senkrecht nach oben hob, über Millionen von Jahre, war der Colorado River (im Falle des Grand Canyons) “schnell” genug für stetige Erosion zu sorgen und so den Caynon entstehen zu lassen.

 

[EN]

Riding through the Canyonlands in Utah was very impressive. Yet I didn’t want to skip seeing the Grand Canyon from above. On Desert View Campground I met an physicist/astronomer/geologist. Jeff explained various things about the universe and space missions and also explained how the canyons developed. While mountain ranges are being formed by tectonics leading to “folding up” the layers of earth canyons and mesas are pushed straight up by tectonics and vulcanic activity. In the case of the Grand Canyon Colorado River was flowing quick and strong enough to erode the rising earth over millions of years.